Es ist das Ende einer Ära. Nach fast 40 Jahren müssen wir leider mitteilen, dass wir schweren Herzens, die viermal jährlich stattfindenden Altpapiersammlungen einstellen. Die Lage auf dem weltweiten Papiermarkt ist momentan derart angespannt, dass der CVJM bei der letzten Sammlung im November nur noch einen sehr geringen Ertrag erzielte. Zum Jahresbeginn verschlechterten sich die Bedingungen so sehr, dass zukünftig für die Sammlung von Papier draufgezahlt werden müsste, was sich für einen gemeinnützigen Verein nicht rechnet.

Da derzeit nicht abzusehen ist, wann sich die Lage auf dem Papiermarkt wieder entspannt und wie hoch die Vergütung in Zukunft sein wird, haben wir uns entschlossen, die Altpapiersammlungen zunächst einzustellen. Wir haben es uns bei der Entscheidung nicht leicht gemacht, aber momentan keinen anderen Weg mehr gesehen.

Zum Schluss haben Aufwand und Ertrag in keinem Verhältnis mehr gestanden. Unterm Strich bleibt kaum mehr etwas übrig. Die grüne Tonne ist für viele in der Bevölkerung der bequemere Weg. Gebündeltes Altpapier, das ein hohes Gewicht und somit Ertrag einbringe, wird mehr und mehr in den Tonnen entsorgt und die zunehmend bereitgestellten leeren Kartonagen bringen nicht nur noch wenig Ertrag, sondern verursachten durch ihr Volumen auch Probleme beim Verladen. Lag das Ergebnis einer Sammlung in den vergangenen Jahren noch bei durchschnittlich 17 Tonnen, kommen mittlerweile nur noch ca. 15 Tonnen pro Sammlung zusammen. Zu Hochzeiten sind sogar ab und zu 20 Tonnen gesammelt worden.

Über 20 Jahre hat Ilka Schlumbohm die komplette Organisation der Sammlung übernommen vom Beschaffen der Fahrzeuge und Anhänger von vorwiegend lokalen Gewerbetreibenden, aber auch von vielen Privatpersonen, über die Rekrutierung der freiwilligen Helfer bis hin zur Verpflegung.

Bestimmt waren die Gewinne für das Kinderzeltlager Offendorf, Jugendfreizeiten, den Kinderkirchentag und andere karitative Zwecke in der Kirchengemeinde.

Der CVJM Schneverdingen dankt allen Unternehmen vor Ort für ihre umfangreiche Unterstützung und vor allem den Bürgern und Bürgerinnen für die Bereitstellung ihres Altpapiers, das zukünftig über die grüne Tonne entsorgt werden muss.

Kategorien: AllgemeinNews

2 Kommentare

Rolf Weinreich · 14. Januar 2020 um 15:40

Mit Bedauern habe ich gerade die Nachricht gelesen, dass es keine Altpapiersammlungen mehr geben wird. Das ist sehr schade, denn damit geht tatsächlich eine Ära zu Ende. Damals, als ich noch jung war (also vor ca. 2,5 Jahren…😉) habe ich auch aktiv mit gesammelt. Heute sammel‘ ich auch noch, aber stelle es nur noch an die Straße. Sehr schade, aber die Beweggründe sind absolut nachvollziehbar. Mein Dank geht an alle, die sich in der Vergangenheit engagiert haben und nutzt die „freie Zeit“ für andere sinnvolle Sachen…und vielleicht gibt es ja irgendwann wieder eine Altpapiersammlung in Schneverdingen… 😉

Hans Jürgen Thömen · 19. Januar 2020 um 17:23

Auch ich finde es ausgesprochen schade, dass die Altpapiersammlung eingestellt wird. Ich habe bereits wieder drei Kartons mit Zeitungen etc. bei mir im Keller gestapelt für den Februar-Termin. Nun muss ich alles in die Grüne Tonne werfen. Eine frühere Absage wäre hilfreich gewesen, aber wahrscheinlich nicht möglich. In der Hoffnung, eine baldige Weiterführung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.